Informationsportal über Sprengtechnik und Sprengunternehmen


Hallo und willkommen zum Informationsportal über sprengtechnische Themen in verschiedenen Bereichen.

Sprengtechnik in der Praxis
Gesteinssprengstoff EURODYN 2000, Einbringen einer Schlagpatrone, Detonation (Foto: Ralf Hamm), Sprengergebnis einer Bunkerwand

Möglichkeiten im Umfeld der Sprengtechnik


Sprengstoffe als Produktionsmittel haben in den letzten Jahren Einzug in neue Anwendungsgebiete gefunden. Neben den auf Zerstörung ausgerichteten traditionellen Möglichkeiten, wie das Sprengen von Bauwerken und Bauwerksteilen, werden moderne Sprengstoffe auch für konstruktive Aufgaben, wie die Umformung von Metallen (Sprengplattieren) eingesetzt. Weitere Anwendungsfälle sind die Regenerierung von Brunnen oder die gefahrlose Beseitigung von Sturmholz. Auch im land- und forstwirtschaftlichen Bereich lassen sich mittels Sprengarbeiten beispielsweise Biotope für Naturschutmaßnahmen schonend anlegen. Hierdurch lässt sich eine Verdichtung des Bodens durch schwere Baumaschinen vermeiden.

 

Weiterhin lässt sich Sprengstoff zur Abwehr von Gefahren einsetzen:

  • Die gefahrlose Beseitigung von aufgestautem Eis z. B. vor Wasserbauwerken.
  • Das Sprengen von Öffnungen in Gebäuden anlässlich der Brandbekämpfung (Einbringen von Löschwasser).
  • Ein Aufsprengen von Sicherheitstüren mit geringen Mengen an Sprengstoff zum schnellen Eindringen in Gebäude anlässlich der Rettung hilfloser Personen.
  • Die Möglichkeit des Öffnens von Fenstern (auch solche aus Panzer-/Sicherheitsglas).
  • Das gezielte Auslösen von Lawinen in schneereichen Gebieten.

Nicht zu vergessen sind Sprengungen zur Gewinnung von Baustoffen in Steinbrüchen. Ein klassischer Anwendungsfall der Sprengtechnik ist das Sprengen unter Tage. Hiermit lassen sich Tunnel in Fels vortreiben. Selbst in exotischen Bereichen ist der Einsatz von Sprengstoff üblich. Hierzu gehört das Sprengen unter Wasser. Damit lassen sich z. B. Metallkonstruktionen entfernen oder Hindernisse beseitigen. Ein weiterer Fall ist die Lockerung von Ablagerungen in Müllverbrennungsanalgen (Sprengen in heißen Massen). Die Liste kann noch fortgesetzt weren.

 

Zusammenfassend lässt sich sagen:

Sprengtechnische Verfahren sind durch Sprengunternehmen wirtschaftlich und – entgegen der allgemeinen Meinung und Bedenkenträgern – schnell und sicher durchführbar.

Die Intension dieser Seite


Auf diesen Seiten finden sich Informationen über Möglichkeiten im Bereich Sprengen und Sprengtechnik, wie z. B. der Abbruch von Bauwerken oder Bauwerksteilen, die Beschreibung von Verfahren und Methoden, Sicherheitsaspekte und gesetzliche Grundlagen. Der Schwerpunkt liegt auf der Nutzung gewerblicher Sprengstoffe.

 

Aus Sicherheitsgründen finden sich auf dieser Seite keine Informationen, die nicht ohnehin öffentlich z. B. in der Fachliteratur zugänglich ist.

 

In Sachen Sprengtechnik und Sprengen auf dem Laufenden bleiben


Sprengtechnik-Blog

Blog-Signet
Hier geht es zum Blog

Mit neben stehenden Button geht es zum Blog zum Thema Sprengen und Sprengtechnik, der fortgeschrieben wird. Einfach regelmäßig vorbeischauen.

 

Gastbeiträge sowie Kommentierungen sind willkommen!

Publikationen des Deutschen Sprengverbandes

Sehr gute Informationsquellen bieten die Publikationen des Deutschen Sprengverbandes e. V. mit seiner quartalsmäßig erscheinenden Fachzeitschrift Sprenginfo. Hier wird in Fachbeiträgen über die verschiedenen Themen im Sprengwesen berichtet. Beschreibungen von Beispielen aus der Praxis von Sprengungen in den Bereichen Bauwerksprenung, Tunnelbau, Steinbruch usw. sind sehr lesenswert.

Weitere Informationen zum Thema Sprengen?

Sofern zum Thema passend, werden weitere Informationsquellen zum Thema Sprengen gerne hier aufgenommen. Eine E-Mail (siehe Kontakt) genügt.